zurück  

Gesundheitsamt Rosenheim
Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen

 

Logo Beratungsstelle für Schwangerschaften am Gesundheitsamt im Landratsamt Rosenheim

 

Landeserziehungsgeld

 

Landeserziehungsgeld ist eine Soziallleistung.

Es kann im Anschluss an das Elterngeld beantragt werden, nach durchgeführter Früherkennungsuntersuchung U6 bzw. U7 und wenn die Einkommensgrenzen nicht überschritten werden.

Zeitpunkt der Untersuchung: U6
10. – 12. Lebensmonat (Toleranz 13. LM)
Zeitpunkt der Untersuchung: U7
21. – 24. Lebensmonat (Toleranz 27. LM)

Achtung:
Ein Nachweis über die Früherkennungsuntersuchungen U5 bzw. U6 sind zwingende Voraussetzungen damit Landeserziehungsgeld gewährt wird.


Einkommensgrenzen:
Für Geburten ab 1.1.2009 gelten folgende bereinigte Einkommensgrenzen (ca. Nettogehalt): 25.000 € bzw. 22.000 €
Maßgebliches Kalenderjahr für die Berechnung ist das Kalenderjahr der Geburt des Kindes.

Leistungsbeginn:
Frühestens ab dem 13.Lebensmonat

Leistungsdauer und Höhe:
1.Kind: 6 Monate bis zu 150 € monatlich
2.Kind: 12 Monate bis zu 200 € monatlich (längstens bis zum 36.LM)
3.Kind und weitere Kinder Höchstbetrag 300 € monatlich

Bei einkommensabhängigen Sozialleistungen bleibt Landeserziehungsgeld als Einkommen unberücksichtigt.

 
 
 
weiteres auch unter : www.stmas.bayern.de 

zuletzt aktualisiert 18.01.2017 

| zurück | drucken | Anfang | home |